Luftpost für Afrika

Luftpost für Afrika

Am 06. Juni stiegen am Städtischen Gymnasium an der Hönne über 700 bunte gasgefüllte Ballons in den Himmel. Das GHM unterstützt mit dieser Aktion das Projekt „Luftpost für Afrika“ des Vereins "Afrika rise".

Die Mitglieder der Schulgemeinde konnten gegen eine Spende von 1,50 € einen biologisch abbaubaren Ballon und die zu verschickende Postkarte erhalten. So konnten über 1000 Euro Spenden für den Ausbau der Berufsschule „ EDI Buwere Vocational College“ in Uganda gesammelt werden. Das College ist eine handwerkliche Berufsschule, die sich im Dorf Buwere, ca. 60 km von Ugandas Hauptstadt Kampala entfernt, befindet. Hier erhalten junge Menschen die Möglichkeit, nach einer Ausbildung in ihren Dörfern Arbeit zu finden und sich ein besseres Leben aufzubauen. Die Zahl der Ballons übertraf die Erwartungen am GHM bei weitem. Lehrer Jens Schelte (Leiter der AG "Schule ohne Rassismus") ist stolz auf die Schülerinnen und Schüler der AG, die das Projekt organisierten: "Wir hätten nicht erwartet, dass so viele Ballons gekauft werden. Toll, dass sich so viele engagieren, wenn Hilfe gebraucht wird." Auch Schulleiter Ulrich Cormann zeigte sich begeistert: Es ist schön zu sehen, dass unsere Schülerinnen und Schüler immer wieder soziale Verantwortung übernehmen und sich für andere Menschen einsetzen. Vielleicht zahlt sich das Engagement der Schulgemeinde auch für die Schule selbst aus. Unter den am Luftballonwettbewerb teilnehmenden Schulen erhält diejenige mit den meisten Kartenrücksendungen ein Konzert der Band Culcha Candela.

Luftpost für Afrika

Luftpost für Afrika

Luftpost für Afrika

Luftpost für Afrika

Luftpost für Afrika

   

Newsticker  

Die Cafeteria braucht Hilfe! mehr unter offener Ganztag/Cafeteria.
   

Termine  

   

Mensa-Cafeteria-Zugang  

Durch den Klick auf den Link öffnet sich ein separates Zugangsfenster.

 Anleitung für die Bedienung

 Anmeldungsformular und Datenschutzerklärung

   

Jahreskalender